Floating PVSonne und Wasser - ein starkes Duo

Schwimmende Photovoltaikanlagen liegen im Trend. Vom Aufbau her ähneln Floating PV Systems den Solarkraftwerken an Land. Allerdings müssen die Module einzeln auf einer schwimmenden Plattform montiert werden. Die Anlage ist durch schwimmende, seewasserfeste Stromkabel mit dem Ufer verbunden. Ein System aus Ankern und Vertäuungen sorgt dafür, dass das schwimmende Photovoltaik-Kraftwerk in Position gehalten wird.

Mit Benchmark-Projekten wie unseren Floating PV Anlagen bei Gan HaShomron oder Ma’ayan Tzvi stehen wir inzwischen an der Spitze einer schnell wachsenden Branche. Unsere Kunden profitieren von umfassendem Know-how sowie einer nachweislichen Erfolgsbilanz im Bereich Floating PV.

Erfahrung mit Erfolgsbilanz 

Mit Floating PV Systems bringen wir unsere Erfahrungen als einer der führenden EPC-Anbieter von der Freifläche auf das Wasser. Besonders in Israel, einem unserer Hauptmärkte, haben wir uns mit mehreren Benchmark-Projekten an der Spitze einer schnell wachsenden Branche bewiesen. Von komplizierten Verhältnissen vor Ort bis zu unterschiedlichen schwimmenden Strukturen – unsere Experten bringen umfassendes Know-how rund um die logistischen Aspekte von Floating PV mit.

Designt für maximale Erträge

Wir planen und installieren unsere Floating PV-Anlagen mit einem Ziel: Maximale und zuverlässige Stromerträge. Beispielsweise achten wir deshalb von Beginn an auf eine effiziente Positionierung von Wechselrichtern und Transformatoren. So sparen wir nicht nur Produktionskoten, wir verhindern auch Ertragseinbußen. Unser System Design richtet sich immer spezifisch nach den Anforderungen des Kunden sowie den Gegebenheiten vor Ort.

Optimierte und sichere Verankerung

Wir setzen auf ein optimiertes und sichertes Verankerungsdesign. Ob unter oder über Wasser – wir sind erfahren in der Verankerung der unterschiedlichsten Floating PV-Anlagen. Während der Bauphase aber auch weit darüber hinaus liegt uns die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten besonders am Herzen. Durch alle Unternehmensprozesse zieht sich bei uns deshalb ein starker HSE-Fokus.

Vorteile von Floating PV

Keine Flächenkonkurrenz

Für schwimmende PV-Anlagen muss im Gegensatz zu herkömmlichen Solarkraftwerken kein Bauland erworben oder gepachtet werden. Die Anlagen konkurrieren demnach nicht mit der Lebens -und Futtermittelproduktion.

Trotz hoher Bevölkerungsdichte

Schwimmende PV-Anlagen eröffnen Kunden in Ländern mit einer hohen Bevölkerungsdichte, wo das verfügbare Bauland hart umkämpft ist, völlig neue Möglichkeiten für Solarenergie.

Erhöhte Effizienz

Das Wasser kühlt Solarmodule automatisch. Schwimmende Photovoltaikanlagen können so eine höhere Effizienz aufweisen als jene an Land.

Minimierte Wasserverdunstung 

Durch die Bedeckung der Wasserflächen können Solarmodule betroffene Gewässer vor übermäßiger Verdunstung schützen. Ein „Kippen“ von Gewässern kann so verhindert werden.

Hohe Stromerträge

Schwimmende PV-Anlagen profitieren von einer deutlich geringeren Verschattung der Module als Anlagen an Land. Das sorgt für höhere Stromerträge.

Natur bleibt Natur

Floating PV-Anlagen entstehen in der Regel nicht in Naherholungsgebieten. Vielmehr werden Flächen genutzt, die für die Öffentlichkeit ohnehin nicht erlebbar sind. Dazu gehören etwa Baggerseen.

Was uns ausmacht

Langjährige Erfahrung: In jedes Projekt bringen wir mehr als 20 Jahre Solar-Expertise ein.

Weltweit aktiv, in Unterfranken zuhause: Wir sind erfahren mit regionalen sowie internationalen Projekten.

Ganzheitlich: Bei uns stammen alle Schritte von der Entwicklung über den Bau der Anlagen aus einer Hand.

Rundum sorglos: Wir übernehmen die Wartung und Instandhaltung der Solaranlagen.